Mit Citrix Netscaler 11.0.63 kann ein StoreFront 3.0.1 spezifischer Monitor genutzt werden um die StoreFront Dienste zu prüfen. Wer das konfiguriert wird aus verschiedenen Gründen nicht erfolgreich sein. Hier kurz wie es geht:

  1. Netscaler SIP muss mit dem StoreFront Server kommunizieren können (80/443) was in einer restriktiven Umgebung nicht gegeben ist (Citrix, der Monitor sollte die SNIP nutzen!).
  2. Der StoreFront Monitor Dienst muss erst auf Port 80/443 aktiviert werden! Ich verwende Port 80, da es keine sensitiven Daten sind und zeigt nur ob Windows Dienste laufen. Zudem spare ich mir evtl. Zertifikatsprobleme.

PowerShell mit Administrativen Rechten auf dem StoreFront Server öffnen. Die folgenden Zeilen können als PowerShell Skript verwendet werden:

# Import StoreFront API Modules
& "$Env:PROGRAMFILES\Citrix\Receiver StoreFront\Scripts\ImportModules.ps1"
$ServiceURL = "http://localhost:80/StorefrontMonitor"
Remove-DSServiceMonitorFeature
Install-DSServiceMonitorFeature -ServiceUrl 
$ServiceUR

Das entfernt erst den Standard Dienst auf Port 8000 und erstellt anschließend einen neuen auf Port 80. Die Monitor Dienst kann dann über folgende URL geprüft werden: http://localhost/StorefrontMonitor/GetSFServicesStatus

     3. In einer Umgebung mit zwei oder mehr StoreFront Server im Lastenausgleich wird die Änderung auf die Server Gruppe verteilt.

Im Netscaler sollte der StoreFront Monitor jetzt auf aktiv gehen.

Mehr Details hierzu unter: http://docs.citrix.com/en-us/storefront/3/integrate-with-netscaler-and-netscaler-gateway/load-balancing-with-netscaler.html

Für mich persönlich ist der Monitor Dienst aber nicht genug, da trotz aller Dienste im aktiven Zustand der Fehler: "Die Anforderung konnte nicht abgeschlossen werden" kommen kann. Daher nutze ich noch einen Monitor der nach Muster in der Webseite sucht, um sicherzustellen das die Anmeldeseite kommt.

 


Kommentar schreiben